Alles rund um Geschichten und RPG´s. Jeder ist herzlich willkommen!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 "Kampf der Titanen 2 " (Liebe, Fantasy, Fanfiction, Götter, Perseus, Andromeda)

Nach unten 
AutorNachricht
MIssyLi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6007
Anmeldedatum : 07.01.13
Alter : 28
Ort : Die Muddastadt xD

BeitragThema: "Kampf der Titanen 2 " (Liebe, Fantasy, Fanfiction, Götter, Perseus, Andromeda)   Mo Apr 08, 2013 2:44 am

Dies wird eine FF über den Film "Kampf der Titanen"

Es spielt 25 Jahre nach dem Ende des Films und es geht um die Tochter von Perseus und den Sohn von Andromeda!

Klappentext!

Leonaria wächst mit ihren Eltern abseits der großen Stadt auf. Doch immer wieder stiehlt sie sich davon und trifft eines Tages den jungen Prinzen Kaden und verliebt sich in ihn ohne es zu wissen. Auch nicht, wer er ist. Jahre später begegnen sie sich wieder. Unter Umständen, die keinen von beidem gefallen.
//Seine Augen sahen mich missbilligend an, als ich ihn ins Gesicht spukte. Dafür kassierte ich eine heftige Ohrfeige, die mir Tränen in die Augen trieb.
"Reiß den Mund nicht so weit auf, dreckige Hure!" Seine Stimme gab keinerlei Emotionen preis, was mir doch schon zu schaffen macht. Wenn ich wenigstens hätte sagen können, was er fühlte...Aber so...
"Schafft sie zu den anderen!", sagte er dann etwas lauter und zwei der Soldaten ergriffen meine arme und zerrten mich weg.//

Cover:



Zuletzt von MIssyLi am Mo Apr 08, 2013 10:54 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://missy-lovely-world.blogspot.de/
MIssyLi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6007
Anmeldedatum : 07.01.13
Alter : 28
Ort : Die Muddastadt xD

BeitragThema: Re: "Kampf der Titanen 2 " (Liebe, Fantasy, Fanfiction, Götter, Perseus, Andromeda)   Mo Apr 08, 2013 5:38 am

Prolog:

Wieder einmal war ich meinen Eltern entwischt und kletterte gut gelaunt über die scharfkantigen Felsen, die eine leine Bucht vor neugierigen Augen Fremder abschirmten.
Ich war oft und gerne hier. Hier konnte man schwimmen, ohne das man gleich etwas dafür bezahlen musste, wie es üblich war bei der Stadt.
Ich war schnell auf der andere Seite angekommen und lief unten an dem kleinen Strand ins kühle Wasser. Es war Hochsommer und wahnsinnig heiß.
Im Moment gab es eigentlich nichts schöneres für mich. Leider würde ch wieder Ärger von meinen Eltern bekommen, wie es immer war, wenn ich einfach verschwand. Doch das kümmerte mich im Moment rein gar nicht.
Ich war bis zur Hüfte im Wasser, als ich plötzlich jemand entdeckte. Schnell war ich wieder beim heißen Sand angelangt und sah den Unbekannten voller Angst an.

Nie in meinem jungen Leben, habe ich einen solchen Mann zu Gesicht bekommen. Eigentlich war mein Vater der einzige Mann überhaupt, doch das war mir einerlei.
Dieser hier glich einem Gott.
Sein rabenschwarzes Haar trug er etwas länger, bis zum Kinn, und es war feucht von seinem Bad im Meer. Kleine, glitzernde Wassertropfen, liebkosten seine muskulöse Brust und verloren sich im Stoff seiner Hose.
Die jadegrünen Augen bohrten sich in meine hinein und schienen mir bis auf den Grund meiner Seele zu blicken. Sein Atem ging noch stoßweise und kam abgehakt, doch nie hatte ich etwas wundervolleres gesehen.
Langsam kam er auf mich zu, ließ mich nicht aus den Augen und blieb letztendlich vor mir stehen.
"Was schst du hier?", fragte er mich barsch. Ich konnte ich verstehen warum er erzürnt war, hielt ich mich doch im Palast auf,was mir nicht erlaubt war.
Mein schmaler Körper begann zu zittern.
"Ich...Ich sollte..."
Meine eigene Stimme wollte mir einfach nicht mehr gehorchen. Ich zitterte noch heftiger und wich einen Schritt zurück, doch er griff nach meinem Arm und hielt mich somit gefangen.
"Sprich endlich, Kind!"
Ich schüttelte nur den Kopf, unfähig auch nur eine Silbe über meine Lippen zu bringen.
Mit meinen 14 Jahren war ich wirklich noch ein Kind, in den Augen meiner Eltern aber auch nur. Ich fand mich selbst schon für ziemlich erwachsen.
Und plötzlich wurde ich aus meinen Gedanken gerissen, als ich eine heftige Ohrfeige abbekam. Ich hielt mit die schmerzende Wange und sah zu ihm auf.
"Solche kleinen Kinder wie du sollten schon wissen, wo ihr Platz in der Welt ist", sagte er kalt und ich schluckte.
"Wer bist du schon, das du es wagst, solche Töne zu spucken?", rutschte es mir ungewollt heraus. Sein hasserfüllter Blick traf mich unvorbereitet.
"Ich bin Kaden!", meinte er nur dazu. Alle Farbe wich aus meinem Gesicht. Kaden? Da saß ich wirklich tiefer in der Klemme, als ich gedacht hatte. So wie er seinen Namen betonte, war mir vollkommen klar, wer hier vor mir stand: der Prinz! Sohn der wunderschönen Andromeda, die man of mit der schönen Göttin Aphrodte verglich!
"Verschwinde von hier bevor ich die Geduld verliere", sagte er mit eiskalter Stimme, drehte mir den Rücken zu und verschwand wieder in den Fluten.
Ich rappelte mich irgendwie auf und lief zu den steilen Felsen über die ich gekommen war. Doch immer wieder glitt mein Blick zu den Fremden. Er tuchte ab und an aus dem Wasser auf und ein jede Mal kreuzten sich unsere Blicke. Sofort bekam ich eine angenehme Gänsehaut.
Wir würden uns ganz sicher wieder sehen...

Leider wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wie schnell und unter welchen Umständen.
Selbst wenn ich unter jetzt daran zurück dachte, kam es mir noch immer so unwirklich vor.
Die Jahre vergingen recht schnell und ich wurde tatsächlich erwachsen...
Und dann sah ich ihn wieder!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://missy-lovely-world.blogspot.de/
MIssyLi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6007
Anmeldedatum : 07.01.13
Alter : 28
Ort : Die Muddastadt xD

BeitragThema: Re: "Kampf der Titanen 2 " (Liebe, Fantasy, Fanfiction, Götter, Perseus, Andromeda)   Mi Apr 10, 2013 9:17 pm

Chapter ~ 1 ~



"Los, weiter du kleines Miststück!"
Die Peitschte klatschte auf ihren nackten Rücken, zog Striemen in das zarte Fleisch und ließen sie einen Schmerzensschrei ausstoßen.
Die Ketten an ihren Fußgelenken klirrten und schnürten den größten Teil der Blutzirkulation in den Füßen ab.
Immer wieder wurde sie mit den anderen Frauen nach vorne gestoßen damit sie weiter gingen und ja nicht stehen blieben.
Leonria presste die ausgetrockneten Lippen fest aufeinander und setzte einen Fuß vor den Anderen. Ihre Knöchel waren bereits blutig aufgescheuert, doch sie ignorierte den starken Schmerz und kämpfte sich weiter nach vorne.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://missy-lovely-world.blogspot.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: "Kampf der Titanen 2 " (Liebe, Fantasy, Fanfiction, Götter, Perseus, Andromeda)   

Nach oben Nach unten
 
"Kampf der Titanen 2 " (Liebe, Fantasy, Fanfiction, Götter, Perseus, Andromeda)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Fantasy-Figur
» Warhammer Fantasy - Orcs und Goblins
» MS Color Fantasy REVELL 1:1200
» Burg für Warhammer Fantasy
» [Recherche] Wie beschreibt man die folgenden Arten von Liebe genauer?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
MissysWorldOfBooks :: Geschichten/Bücher :: Meine Geschichten M.S. Night-
Gehe zu: